Angela Wüst
1
/ 4

diaphan | 2010 | Diaprojektionen in zwei Räumen
3 Diaprojektoren

 

"In Auseinandersetzung mit dem realen Raum schafft Angela Wüst durch die fotografische Aneignung und Projektion von architektonischen Strukturen räumliche Irritationen. In einem mehrschichtigen Verfahren projiziert sie Bilder gesehener Strukturen auf den realen Raum. Die auf das zweidimensionale Medium eines Diapositivs gebannte Dreidimensionalität lässt mittels der Projektion neue, fiktive Räume entstehen. Es ergeben sich Verschiebungen der Perspektive, die überraschen und zugleich verunsichern. Gewohnte Vorstellungen und Erfahrungen von Raum werden aufgehoben und der Blick für Ort und Raum gleichzeitig geschärft."
Christine Zürcher, Künstlerhaus S11, Solothurn

>Raumansichten